Home
So finden Sie uns
Sprechzeiten
Datenschutz
Impressum
 

 

 

Bemerken Sie Infektzeichen mit Fieber und/oder Husten und/oder hatten sie Kontakt mit Patienten, die positiv auf Corona getestet wurden, melden Sie sich bitte telefonisch bei uns unter Tel. 369901, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Betreten Sie bitte in diesem Zustand nicht die Arztpraxis.

 

  FFP2-Maskenpflicht auch für Patienten in Arztpraxen!

 

 

Organisatorische Hinweise für die Anmeldung zur CORONA-Impfung:

 

AKTUELL (03.12.2021):

Derzeit wird uns nur ein Bruchteil der  bestellten Menge an BioNTech-Impfstoff zur Verfügung gestellt, zudem müssen wir uns auch auf Kürzungen der Liefermenge des Moderna - Impfstoffes einstellen.

Aktuell stehen unserer Praxis 18 Impfdosen Comirnaty (BioNTech/Pfizer) pro Arzt und Woche zur Verfügung. Diese Menge kann nochmals reduziert werden, die genaue uns zugeteilte Liefermenge erfahren wir jedoch erst jeweils in der Vorwoche.

Da der Impfstoff Spikevax (Moderna) unter 30-Jährigen und Schwangeren nicht verabreicht werden darf, werden die wenigen vorhandenen Comirnaty Dosen prioritär für diese Altersgruppe verwendet.

Eine Boosterung mit dem Impfstoff von Moderna sellt aber kein Problem dar: laut RKI und Stiko sind BioNTech und Moderna (beides mRNA-Impfstoffe) sehr gut für Boosterimpfungen geeignet und in ihrer Wirksamkeit identisch. Auch Menschen, die primär mit BioNTech geimpft wurden, können problemlos mit Moderna geboostert werden.

Haben Sie bereits einen Impftermin und sind Sie mit einer Impfung mit Spikevax (Moderna) nicht einverstanden, geben Sie uns bitte Bescheid, dann können wir den Termin an andere interessierte Impflinge weitergeben.

Leider sehen wir uns genötigt, folgende Ergänzung anzufügen: Bitte verhalten Sie sich unserem Team und uns gegenüber höflich und anständig. Wir sind für die aktuelle Lage nicht verantwortlich. Gerne können Sie sich an Ihr Bundesgesundheitsministerium wenden.

Falls Sie sich für einen Impftermin interessieren, können Sie sich gerne per e-Mail melden.

Beachten Sie bitte, dass unsere Dezembertermine bereits vergeben sind und wir aufgrund der unerfreulichen Rahmenbedingungen neue Termine erst wieder im Januar anbieten können.

Sollten Sie einen früheren Termin benötigen, steht Ihnen erfreulicherweise des Bayerische Impfzentrum zur Verfügung. Direkt im Impfzentrum Riem können Sie sich auch ohne Terminvereinbarung impfen lassen (bitte aktuelle erweiterte Öffnungszeiten beachten), für die Außenstellen ist eine Terminvereinbarung erforderlich.

https://impfzentren.bayern/citizen/

 

Sofern Sie bisher noch nicht Patientin oder Patient bei uns sind, benötigen wir zunächst folgende Angaben, damit wir Sie in unserem System anlegen können:

Nachname

Vorname

Geburtsdatum

Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)

Mobilnummer

E-Mail-Adresse

Name der Krankenkasse

Versicherungsnummer der Krankenkasse

IK-Nummer der Krankenkasse (ist auf der Vorderseite der Versicherungskarte angegeben)

sowie ggf. Nachweise Ihrer Priorisierungsgruppe im PDF-Format

Anfragen ohne diese vollständigen Angaben können wir leider nicht mehr bearbeiten.

 

Sie können sich auch parallel im Impfzentrum der Landeshauptstadt München registrieren: https://impfzentren.bayern/citizen/

 

Vor dem Impftermin:

Die notwendigen Aufklärungs- und Einwilligungsbögen können Sie an dieser Stelle herunterladen. Bringen Sie diese bitte vollständig ausgefüllt zum Impftermin mit, um Verzögerungen zu vermeiden. Sie haben am Impftermin Gelegenheit zu einem kurzen Arztgespräch, um verbleibende Fragen zu klären. Sollten Sie noch einen größeren Beratungsbedarf haben, bitten wir Sie, im Vorfeld einen Termin in der Sprechstunde (vorzugsweise im Rahmen eines telefonischen Rückrufes durch uns) zu vereinbaren.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

 

Bitte BEIDE Bögen herunterladen und vollständig ausgefüllt und unterschrieben mitbringen.

 

Um einen zügigen und reibungslosen Ablauf der Impfungen in unserer Praxis zu gewährleisten, beherzigen Sie bitte unbedingt folgende Spielregeln:

1.    Bedenken Sie, dass sich die Lieferungen der Impfstoffe von Woche zu Woche in Menge und Art derzeit erheblich unterscheiden können. Wir erhalten je nach Verfügbarkeit die beiden mRNA-Impfstoffe von Pfizer/BioNTech oder Moderna. Beide Impfstoffe sind vom Wirkprinzip praktisch gleichwertig und können für die Auffrischimpfung ("Booster") auch untereinander kombiniert werden. 

2.    Kommen Sie nur zum Impftermin, wenn Sie nach Studium der Aufklärungsbögen sicher sind, geimpft werden zu wollen. Kleinere Fragen lassen sich selbstverständlich am Impftag mit dem aufklärenden Arzt noch besprechen. Bei grundsätzlichen Fragen vereinbaren Sie bitte einen separaten Beratungstermin im Vorfeld. Dieser kann persönlich oder telefonisch stattfinden.

3.    Bringen Sie zum Impftermin unbedingt die vollständig ausgefüllten Einwilligungsbögen und Ihren Impfpass mit.

4.    Sollten Sie Infektsymptome oder gar erhöhte Temperatur haben, verschieben Sie bitte den Impftermin. Sie werden schnellstmöglich von uns erneut eingeplant.

5.    Geben Sie uns bitte Bescheid, falls Sie sich bei uns zur Impfung vormerken haben lassen, aber anderweitig ein Impfangebot erhalten oder wahrgenommen haben. Wir können Sie dann von unserer Interessentenliste streichen und vermeiden unnötigen Verwaltungsaufwand.

6.    Sollten Sie bereits einen Impftermin bei uns haben, aber einen früheren Termin im Impfzentrum erhalten, oder einen bei uns bestehenden Impftermin aus anderen Gründen nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte unbedingt vorher ab. Wir impfen Vakzine, die nach Anbruch nur kurze Zeit haltbar sind. Es wäre extrem schade, wenn wir Impfstoffdosen verwerfen müssten. 

7.    Die Impfung kann ab dem 12. Lebensjahr erfolgen, bis zum 16. Lebensjahr ist die Einverständnis der Erziehungsberechtigten erforderlich.

8.    Kinder unter 12 Jahren benötigen einen besonderen Impfstoff (voraussichtlich verfügbar ab 13.12.); dieser kann aus logistischen Gründen von unserer Praxis nicht vorgehalten werden. Bitte wenden Sie sich zu Fragen zur Impfung von Kindern unter 12 Jahren an Ihre Kinderarztpraxis. 

9.    Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass die vereinbarten Termine nur für die jeweilig angemeldete Person gültig sind, ein eigenständiger Tausch mit einer anderen Person ist nicht möglich! 

 

 

 

CORONA-SCHNELLTEST

Schnelltests auf Patientenwunsch (sogenannte "Bürgertests") können ab dem 1.7.2021 in unserer Praxis nicht mehr kostenlos durchgeführt werden. Die Kosten für den Test auf Wunsch betragen nach GOÄ 46.60 Euro.

Die bisher durchgeführten kostenlosen Schnelltests nach den Vereinbarungen der "Bundes- Teststrategie" entfallen zum 1.7.2021.

Hier finden Sie Anbieter, die in unserer Umgebung die Schnelltests auch weiterhin kostenlos anbieten: https://www.testen-muenchen.de/?query=80805

In begründeten Ausnahmefällen und bei entsprechender Indikation werden die Schnelltests auch weiterhin durchgeführt: Mittels eines Nasen- oder Rachenabstrichs können wir innerhalb von 20 Minuten abklären, ob Sie mit dem Coronavirus infiziert sind. Der Test ist ein validierter Ligandenassay-Antigentest mit einer Spezifität von 99,6%.

 

 

CORONA-PCR-TEST

Diese Testergebisse haben die höchstmögliche Sensitivität und Spezifität. Der Test kann auch kurzfristig durchgeführt werden, eine vorherige Anmeldung per Telefon ist jedoch erforderlich.

Das Ergebnis liegt in der Regel nach 24 Stunden vor, spätestens jedoch nach 72 Stunden. Sie erhalten einen Code, mit dem Sie das Testergebnis online abfragen können. Falls gewünscht, erstellen wir auch einen QR-Code zur Verlinkung des Ergebnisses mit der Corona-Warn-App Ihres Handys.

PCR-Tests auf Patientenwunsch können ab dem 1.7.2021 in nichtkommunalen Abstrichzentren und in den Praxen der niedergelassenen Ärzte nicht mehr kostenlos durchgeführt werden.
Die bisher durchgeführten kostenlosen PCR-Tests nach den Vereinbarungen der "Bayerischen Teststrategie" entfallen zum 1.7.2021.


Kostenlose PCR-Tests nach der "Bayerischen Teststrategie" werden aktuell nur noch in kommunalen Abstrichzentren angeboten (z.B. https://www.corona-testung.de/)

 

 

Coronavirus-Pandemie

Bitte vor dem Eintreten in die Praxis lesen!

Momentan sind folgende Maßnahmen dringend zu beachten:

Bitte FFP2-Maske (KN95-Maske) tragen, bitte regelmäßig die Hände waschen und das Händeschütteln unterlassen, bitte Infekte zu Hause auskurieren und größere Menschenansammlungen meiden.

Wenn Sie Symptome einer Atemwegserkrankung bei sich erkennen, bleiben Sie zunächst ruhig und bleiben Sie zu Hause. Bitte besuchen Sie keine Gemeinschaftseinrichtungen, wie Altenheime, Krankenhäuser, Schulen, Wartezimmer in Arztpraxen und Notfallaufnahmen. Dort käme es schnell zu einer nicht mehr überschaubaren Verbreitung.

Bemerken Sie Infektzeichen mit Fieber und/oder Husten und/oder hatten sie Kontakt mit Patienten, die positiv auf Corona getestet wurden, melden Sie sich bitte telefonisch bei uns unter Tel. 369901, um das weitere Vorgehen zu besprechen, oder wenden Sie sich direkt an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Tel. 116 117.

Betreten Sie bitte in diesem Zustand nicht die Arztpraxis. Wir führen keine Hausbesuche durch, um Abstriche zu entnehmen. Dafür wurden von den Behörden spezialisierte Dienste eingerichtet.

Die Richtlinien bezüglich des Vorgehens können sich jederzeit ändern; aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de) oder auf der Infoseite des Referats für Gesundheit und Umwelt (https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Gesundheit-und-Umwelt/Infektionsschutz/Neuartiges_Coronavirus.html)

  

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Praxisteam Herold & Herold-Frank

 

Praxis Dr. Christine Herold-Frank & Dr. Christian Herold  | Tel.: 0 89 - 36 99 01